Skip to main content

5 USB Audio Interface für dein Homerecording!

5 USB Audio Interfaces für Beginner Recording

Die Auswahl beim Audio Interface ist riesig. Neben den verschiedensten Produkten gibt es noch verschiedene Schnittstellen. Da ist es nicht leicht den Überblick zu behalten. Doch warum etwas komplizierter gestalten, als es sein muss?

Für die meisten Hobby-Anwendungen reichen die USB-Vertreter vollkommen aus.

Der Vollständigkeit halber erfährst du in diesem Artikel alles rund um die verschiedenen Typen der Audio Interfaces mit den jeweiligen Vorzügen und Nachteilen. Dazu stelle ich dir ein paar beliebte Produkte vor, damit du beim Kauf eine Orientierung hast.


Du weißt alles über das USB Audio Interface? Gelange mit dem Button direkt zu den vorgestellten Produkten auf Mikrofonwelt!

USB Audio Interface kaufen


Was ist ein Audio Interface?

Ein Audio Interface fungiert als externe Soundkarte. Dabei dienen Audio Interfaces als Schnittstelle zwischen Mikrofon und PC. Ohne gutes Audio Interface sind professionelle Aufnahmen nicht realisierbar. Denn die Standard OnBoard-Soundkarte im Computer ist für die Kommunikation gedacht und Aufnahmen von einem starken Rauschen begleitet.

Außerdem entsteht eine Latenz durch zu geringe Geschwindigkeit bei der Verarbeitung. Fürs reden beim Zocken mag es reichen, doch hochwertige Recordings für YouTube Videos oder Podcasts sind nicht drin.

An dieser Stelle kommt ein Audio Interface ins Spiel.

Dieses Gerät bietet je nach Modell mehrere Ein- und Ausgänge für Mikrofone, Musikinstrumente per Klinke oder MIDI-Controller. Neben dem üblichen Klinkenausgang für Kopfhörer (und Direct Monitoring) hast du die Wahl zwischen verschiedenen Schnittstellen, um das Audio Interface mit dem Computer zu verbinden.

Auf dem Markt sind überwiegend USB Audio Interface vorhanden – auf die Schnittstellen kommen wir gleich genauer zu sprechen!

USB Audio Interface mit Mikrofon für Homerecording

Damit der PC das Mikrofonsignal überhaupt versteht, ist zuvor eine Digitalisierung notwendig. Im Audio Interface arbeitet ein sogenannter AD-Wandler. Analoge Signale werden zu digitalen gewandelt.

Für die Qualität der Wandlung sind zwei Werte wichtig. Denn je höher Abtastrate sowie Auflösung sind, desto sauberer die Umwandlung und detaillierter die Audio-Datei.

Ein Audio Interface mit mindestens 192 kHz und 24 Bit Auflösung ist empfehlenswert.

Wann du ein Audio Interface benötigst

Du benötigst kein Audio Interface, wenn du:

  • ein USB Mikrofon verwendest,
  • eine hochwertige Studio Soundkarte für Musik besitzt,
  • oder dich das hohe Grundrauschen der internen Soundkarte nicht stört.

 In allen anderen Fällen kommst du um den Einsatz eines guten Audio Interfaces nicht rum.

Welche Funktionen sinnvoll und nützlich sind

In einem Audio Interface stecken meist mehr Funktionen, als der erste Blick vermuten lässt. In diesem Abschnitt stelle ich dir die Regler und Funktionen vor, damit du beim Kauf keine vergisst! 🙂

Gain-Regler für Monitore/Kopfhörer

Mit dem Gain-Regler stellst du die Lautstärke der Studio Monitore bzw. Kopfhörer ein.

Eingangs-Gain

Damit kontrollierst du die Empfindlichkeit deines Mikrofons.

Vorverstärker

Oft verfügen USB Audio Interfaces über einen internen Vorverstärker

Das Eingangssignal bekommt einen zusätzlichen Boost in der Lautstärke. Ob das sinnvoll ist, hängt vom Zweck ab. Günstige Modelle bieten meist eine geringe Verstärkung und vor allem beim dynamischen Mikrofon stoßen sie an Grenzen.  Bei einem Kondensatormikrofon kann es unter Umständen ausreichen, sodass kein Mikrofon Preamp notwendig ist.

Phantomspeisung

Abhängig vom Modell bieten Audio Interfaces Phantomspeisung. Diese ist notwendig, um ein Kondensatormikrofon zu nutzen. Nicht alle Audio Interfaces bieten Phantomspeisung! Daher ist beim Kauf auf diese Funktion zu achten, zumindest wenn ein Kondensatormikrofon in Gebrauch ist. Wer bereits einen Mikrofonvorverstärker besitzt, ist auf der sicheren Seite.

Direct Monitoring

Grundsätzlich gehört die Funktion Direct Monitoring zur Grundausstattung – zumindest, wenn ein Kopfhörer-Ausgang vorhanden ist. Neben der Aufnahme können Audio Interfaces Sound wiedergeben. Das ist besonders nützlich beim Recording von Rap und Gesang. Dazu legst du in deiner DAW das Instrumental auf eine Ausgangsspur. Zusätzlich lässt du auch deine Recording-Spur abspielen. So bekommst du unmittelbar beim Einsingen Feedback auf deine Ohren! Du hörst du den Song, bevor er überhaupt fertig recordet ist. Direct Monitoring hat sich im Alltag als sehr nützlich gezeigt und ich empfehle auf diese Funktion beim Kauf eines neuen USB Audio Interfaces zu achten.

Steuerungsanzeige

Neben all diesen Funktionen sind mache Modelle mit einer Steuerungsanzeige ausgestattet. Analoge Zeiger bzw. LEDs weisen darauf hin, wenn der Pegel übersteuert. Übersteuerungen sind in jedem Fall zu vermeiden, denn sie sorgen für furchtbare Verzerrungen in der Tonspur. Befindet sich die Anzeige im roten Bereich, korrigierst du mit dem Eingangs-Gain-Regler nach.


Verschiedene Schnittstellen

Ein Audio Interface muss nicht zwingend mit USB ausgestattet sein. Falls du nicht einen Mac hast, fällt Thunderbird schon einmal raus. Auch PCs mit Firewire sind immer seltener anzutreffen. Zudem sind interne Soundkarten preislich eine Hausnummer und für höchstprofessionelle Ansprüche ausgelegt.

Allein aus diesen Gründen fällt bei vielen die Auswahl automatisch auf das USB Audio Interface. Doch das ist gar nicht weiter schlimm:

USB Audio Interface

Gute USB Audio Interfaces liefern mehr als zufriedenstellende Arbeit ab.

Gegenüber internen Recording-Soundkarten ergeben sich direkt mehrere Vorteile. Einerseits musst du nicht bei jedem Anschluss hinter den Rechner krabbeln. Stattdessen steht das USB Audio Interface meist einfach auf dem Tisch und ist gut zugänglich.

Ebenfalls praktisch ist die Mobilität. Ein USB Audio Interface ist einfach zu transportieren. Der Auf- und Abbau gestaltet sich zügig und dank Plug & Play ist die Installation im Nu erledigt.

PCI/PCIE

Der große Vorteil von internen Audiointerfaces liegt in der sehr direkten Anbindung an das Computersystem: PCI- und PCI-Express-Audiointerfaces sind sehr flott unterwegs und bieten in der Regel kürzere Latenzen als externe Lösungen. Hinsichtlich der Schnittstellen sind durch (optionale) Kabelpeitschen viele Möglichkeiten gegeben, wodurch sich ein PCIE-Interface in der Praxis als äußerst praktisch erweist.

Allerdings sind sie anfälliger für Störgeräusche, die im Innern des Computers entstehen. Weitere Nachteile ist der Preis sowie der Aufwand beim Ein- und Ausstecken von Kabeln.

Firewire Interface für Mac

Normalerweise lässt sich ein USB Audio Interface auch am Mac nutzen. Hin und wieder gibt es jedoch Probleme. Achte daher beim Kauf auf die Kompatibilität. Alternativ wählst du ein Firewire Interface. Wobei hier die Frage ist, wie zukunftstauglich die Schnittstelle ist. Denn es gibt bereits die ersten Macs, die wieder auf den Firewire-Port verzichten.

Thunderbird Interface

Thunderbolt ist die derzeit schnellste Verbindungsart und etwa 4-mal so schnell wie USB 3.0. Dies hat zur Folge, dass Thunderbolt Audio Interfaces mit einem hohen Preisschild daherkommen und fast ausschließlich im Profi-Bereich anzutreffen sind. Abgesehen von der extremen schnellen Übertragungsrate gibt es keine weiteren Besonderheiten.


Die Ein- & Ausgänge beim USB Audio Interface

Vor dem Kauf ist unbedingt zu klären, welche und vor allem wie viele Eingänge bzw. Ausgänge benötigst. Wenn du in Zukunft vorhast, mehr Instrumente oder Geräte zu verwenden, nimm lieber ein Gerät mit mehreren Anschlüssen. Weiterhin ist im Hinterkopf zu behalten, dass jeder Studio Monitor (Lautsprecher) einen eigenen Eingang benötigt.

USB Audio Interface für Mikrofone und Instrumente

Manche Audio Interface bieten Kombo-Eingänge. Somit hast Du einen Eingang für XLR oder Klinke in einem. Hierbei ist zu beachten, dass natürlich auch nur ein Gerät an einem Kombo-Eingang angeschlossen wird.

Im Vorfeld solltest Du Dir unbedingt Gedanken über Deine Anforderungen machen. Auch wenn Du vorerst nur ein Mikrofon kaufen möchtest, kann ein zweiter Eingang nicht schaden. So kannst Du später ggf. ein weiteres Mikrofon oder Instrument anschließen.

Besonderheit:

Es gibt Audio Interface welche über Kombo-Eingänge verfügen. So hast Du einen Eingang für XLR oder Klinke in einem. Hierbei ist zu beachten, dass nur ein Gerät gleichzeitig pro Kombo-Eingang angeschlossen werden kann.

Kopfhörerausgang

Ein Kopfhörerausgang ist äußerst praktisch und ermöglicht Direct Monitoring. Daher hörst du während der Aufnahme latenzfrei das, was gerade aufgenommen wird. Dies verleiht dir insbesondere bei Gesangsaufnahmen ein besseres Gefühl für die Aufnahme. 

MIDI

Manche Modelle bieten noch MIDI Ein- und Ausgänge. Besitzt du ein MIDI-Keyboard oder einen MIDI-Controller, stellst du die Verbindung zum PC mit einem USB Audio Interface her. Ein MIDI-Controller ermöglicht zum Beispiel das Bedienen von Reglern oder Einspielen von Melodien.


Checkliste: Welches Audio Interface du brauchst

Ein eigenes Tonstudio zusammenzustellen ist schon schwer genug. Dazu kommen noch die vielen technischen Feinheiten, die es zu beachten gilt. Ich hoffe mein Artikel rund ums USB Audio Interface hat deine Fragen beantwortet und dir weitergeholfen.

Zum Abschluss liste ich nochmals die wichtigsten Punkte, die es beim Kauf eines Audio Interfaces zu beachten gilt, auf:

  • Welche Anzahl an Eingängen brauche ich?
  • Wie viele Mikrofone möchte ich anschließen?
  • Wie viele Instrumente möchte ich anschließen?
  • Welche Schnittstelle (USB/Firewire/etc.) ist die richtige für mich?
  • Wie viele Ausgänge benötige ich?
  • Ist mein Betriebssystem mit dem Audio Interface kompatibel?

USB Audio Interface kaufen: 5 Modelle im Fokus!

Ich hoffe dass ich dir mit diesem Artikel alle Fragen rund um das USB Audio Interface beantworten konnte. Anbei liste ich dir 5 Modelle auf, die zum Einstieg vollkommen ausreichen und sich in vielen Homestudios finden lassen!

Roland RUBIX22 2-In/2-Out High-Resolution Audio-Interface

149,00 € 155,00 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Bestellen*
Steinberg UR22 MK2

ab 128,90 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details Bestellen*
Focusrite Scarlett Solo 3rd Gen Audio Interface

ab 99,00 €

inkl. 19% ges. MwSt.
DetailsPreis prüfen*
Rode AI-1 USB Audio-Interface

ab 119,00 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details Bestellen*

Weitere USB Audio Interfaces findest du nach einem Klick auf den Button:

Zur USB Audio Interface Auswahl


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.