Skip to main content

5 Streaming Mikrofone unter 100 € mit denen du auf Twitch begeisterst

Streaming Mikrofon für unter 100 Euro Blog

Ein kleines Budget sollte niemand vom Streaming auf Twitch oder YouTube abhalten. Dennoch ist die Audio-Qualität ein wichtiger Faktor, um deine Zuschauer langfristig zu binden. Kaum jemand möchte schlechten Sound hören. Zum Glück wurde die Aufnahmetechnik in den letzten Jahren immer erschwinglicher geworden und spätestens seit den USB-Mikrofonen holt man sich das Tonstudio direkt nach Hause.

Mittlerweile gibt es auf dem Markt etliche Modelle und es ist nicht einfach, ein gutes Streaming Mikrofon für unter 100 € zu finden. Nicht jedes Modell taugt, was es verspricht und die Auswahl erweitert sich ständig. Damit du den Überblick behältst, findest du in diesem Beitrag aktuelle beliebte Streaming Mikrofone für Anfänger.

5 Streaming Mikrofone für unter 100 €

Bei einem Streaming Mikrofon unter 100 Euro kommt im Grunde nur eine Variante in Frage: Das USB Mikrofon. In diesem ist bereits ein Audio Interface integriert und du benötigst keine weiteren Geräte, um etwas zu recorden.

In dieser Auswahl findest du auch Komplett-Sets. Beachte beim Kauf, dass du weiteres Zubehör für dein Streaming Mikrofon brauchst. Neben einer Halterung (Tischständer oder Mikrofonarm) ist ein Popschutz und ggf. eine Mikrofonspinne erforderlich.

Tonor Q9

Das Tonor Q9 ist ein beliebtes Streaming Mikrofon für unter 100 €. Genauer gesagt handelt es sich um ein komplettes Set mit Mikrofonarm, Popschutz und Mikrofonspinne. Außerdem erhältst du ein USB Kabel sowie einen Windschutz. Beim Tonor Q9 handelt es sich um ein Großmembran Kondensatormikrofon mit Plug and Play. Damit ist es jederzeit einsatzbereit und bereitet schnell Freude.

Dieses Mikrofon ist einer der Besteller auf Amazon und hat eine konstant hohe Nachfrage. Das liegt sicherlich am guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Klanglich überzeugt das Tonor Q9 nicht auf ganzer Strecke. Dennoch stellt es ein gutes Streaming Mikrofon für Anfänger dar.

Tonor Q9

69,99 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details Bestellen*

Razer Seiren Mini

Beim Razer Seiren Mini handelt es sich um ein kleines Streaming Mikrofon im kompakten Format. Außerdem handelt es sich um das günstigste Produkt in dieser Auflistung. Im Gegensatz zu den weiteren Modellen arbeitet das Seiren Mini mit einer Supernieren-Richtcharakteristik. Damit ist der Aufnahmebereich etwas spitzer, was deiner Stimme zu Gute kommt. Der Frequenzgang ist angepasst und wirkt sich ebenfalls positiv auf die Stimme aus. Insgesamt ist das Razer Seiren Mini ein gutes Streaming Mikrofon für weit unter 100 Euro.

Besonders praktisch am Razer Seiren Mini ist die flexible Ausrichtung. Im Lieferumfang ist bereits ein neigbarer Tischständer vorhanden. Alternativ ist eine Befestigung an einem Mikrofonarm umsetzbar.

Razer Seiren Mini

ab 47,99 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details Bestellen*

Blue Microphones Yeti Nano

Das Blue Microphones Yeti Nano ist die günstigere Variante des legendären Streaming Mikrofon von Blue Microphones. Als Ergänzung zum „Blue Yeti“, welches auf unzähligen Schreibtischen vieler Streamer zu sehen ist, erweitert das Yeti Nano die Produktpalette um ein günstiges Streaming Mikrofon unter 100 Euro.

Das Yeti Nano liefert einen klaren Sound und spiegelt deine Stimme mit hoher Präzision wider. Dabei kommen im Innern zwei besondere Kondensatorkapseln zum Einsatz, welche viele Details einfangen. Außerdem wählst du aus, ob du lieber mit einer Niere oder eine Kugel als Richtcharakteristik aufnimmst. Die Übertragungsrate ist mit 24Bit/48 kHz auf einem hohen Niveau. Insgesamt stellt das Blue Microphones Yeti Nano ein günstiges Streaming Mikrofon für Anfänger dar.

Blue Microphones Yeti Nano

ab 99,99 € 119,99 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details Bestellen*

Auna Mic 900B USB

Bei diesem Mikrofon ist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis hervorzuheben. Neben dem Auna Mic 900B USB erhältst du eine Mikrofonspinne, das passende Kabel sowie einen Mikrofonbeutel. Das Auna Mic 900B USB ist ebenfalls kein unbekanntes Produkt. Es ist seit einigen Jahren stetig in den Bestseller-Listen von Amazon zu finden und das aus gutem Grund.

Für etwa 80 € bekommst du ein Streaming Mikrofon, welches sich ausgezeichnet für den Beginn eignet, ohne die komplette Spardose zu leeren. Zum Betrieb brauchst du zusätzlich noch einen Mikrofonarm oder einen Tischständer und bekommst somit ein gutes Streaming Mikrofon Setup für unter 100 €.

Auna MIC 900B USB

79,11 € 81,90 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details Bestellen*

Rode NT-USB Mini

Wer sich über Streaming Mikrofone informiert, kommt normalerweise an dem Rode NT-USB nicht vorbei. Für viele Anfänger ist der Preis jedoch zu hoch. Auf dieses Problem hat Rode reagiert und eine kleinere Version rausgebracht: Das Rode NT-USB Mini. Im Grunde handelt es sich bei diesem Mikrofon um eine kompaktere Variante des Vorbilds.

Mit einem ausgezeichneten Klangbild und einem Kopfhöreranschluss eignet es sich optimal fürs Streaming. Im Lieferumfang befindet sich ein magnetischer Tischsockel, der abnehmbar ist und mit dem du dein Mikrofon in die gewünschte Richtung neigst.

Rode NT-USB Mini

ab 95,00 € 119,00 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details Bestellen*

Du suchst nach hochwertigeren Modellen? Nutze den Mikrofon-Finder oder schau dir diesen Beitrag an.

3 2599
Filter zurücksetzen

Mikrofon Zubehör für dein Streaming Setup

Ein Streaming Mikrofon allein reicht nicht aus, um guten Sound zu haben. Was genau du brauchst, besprechen wir in diesem Abschnitt

Streaming Mikrofon mit Popschutz Spinne Arm und Kopfhörern

Mikrofonhalterung

Natürlich bedarf es einer vernünftigen Mikrofonhalterung. Dabei hast du die Wahl zwischen einem Mikrofon-Gelenkarm, einem Galgenstativ oder einem Tischständer. Ein Galgenstativ benötigt hinter dem Schreibtisch viel Platz und dürfte für die meisten keine Option sein.

Die meisten Streamer greifen auf einen Gelenkarm zurück. Das liegt daran, dass du das Mikrofon flexibel vor dir positionierst und außerdem hast du eine freie Tischfläche vor dir. Die dritte Variante wäre ein Tischständer. Beachte dabei, dass dieser ordentlich Platz auf dem Schreibtisch einnimmt und dich ggf. bei der Bedienung der Tastatur behindert.

Ein günstiger und guter Streaming Mikrofon ist z.B. der von Foxnovo*. Die hochwertige Alternative ist der Rode PSA1 Mikrofonarm*, den auch viele anderen Streamer nutzen.

Mikrofonspinne und Popschutz

Zur Optimierung der Qualität deines Streaming Mikrofons eignen sich die Mikrofonspinne sowie der Popschutz.

Beide Zubehörteile sind nicht teuer, aber verbessern die Aufnahmen um einiges.

Die Mikrofonspinne dient dazu Trittschall zu unterbinden. Bei Bewegungen werden durch Möbelstücke (z.B. dein Schreibtisch) Vibrationen erzeugt, die sich über die Mikrofonhalterung ins Mikrofon übertragen. Dies führt dazu, dass unangenehme Geräusche im Mikrofon entstehen. Mit einer Mikrofonspinne umgehst du das Probleme. Dadurch bekommt dein Streaming Mikrofon eine elastische Aufhängung. Es schwingt frei und damit ist es sicher vor Trittschall geschützt.

Weiterhin ist ein Popschutz sehr sinnvoll. Aufgrund der empfindlichen Membran eines Kondensatormikrofons reagiert sie auf den kleinsten Windzug. Problematisch wird es bei Plosivlauten wie P, B, D oder T. Denn diese erzeugen beim Aussprechen einen starken Windzug und treffen ungehindert auf das Mikrofon. Mit dem Popschutz filterst du diese Windzüge und schützt das Mikrofon effektiv. Würden diese Geräusche auf das Mikrofon treffen sind starke Überbetonungen sowie Verzerrungen die Folge, was die Soundqualität immens verschlechtert.

Für den Anfang mag die Mikrofonspinne optional sein. Doch solange du ein Kondensatormikrofon für Streaming verwendest, ist ein guter Popschutz Pflicht.

Studio Kopfhörer

Damit deine Zuschauer deinen Sound auf die Ohren bekommen, ist erstmal alles getan. Jetzt geht es um dich. Schließlich möchtest du ja auch etwas hören können und Lautsprecher stellen keine Alternative dar.

Bevor du dir neue Kopfhörer kaufst, solltest du dir überlegen, ob das zwingend notwendig ist. Solange du noch ein gutes Paar hast, brauchst du erst einmal nicht weiter zu investieren. Falls nicht, dann erfährst du in diesem Abschnitt, welche Kopfhörer es gibt und welche sich besonders gut zum Streaming eignen.

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Studio (Over-Ear) Kopfhörer. Den geschlossenen, den offenen sowie eine Mischung aus den beiden. Beim geschlossenen Kopfhörer bist du weitestgehend von der Außenwelt abgeschirmt und kannst vollkommen ins Gaming abtauchen. Diese eignen sich auch wunderbar zum Musik oder genereller Unterhaltung.

Etwas anders funktionieren die offenen Kopfhörer. Dabei nimmst du weiterhin die Geräusche um dich herum wahr und der Sound fühlt sich mehr danach an, „im Raum“ zu sein. Das eignet sich hervorragend, um z.B. den Sound für YouTube Videos zu bearbeiten, zum Abmischen bei der Musikproduktion oder auch für Just Chatting (?) Streams.

Tipps für Beginner

Vielen geht es ähnlich. Sie hören die gute Audioqualität des Liebling-Streamers, kaufen sich das Mikrofon nach und werden von der eigenen Aufnahme enttäuscht. Es ist hilfreich das Mikrofon als ein Werkzeug zu verstehen, welches du erst lernen musst. Um einen guten Sound zu bekommen ist weitaus mehr erforderlich als nur das richtige Mikrofon fürs Streaming.

Was ein USB Mikrofon überhaupt ist

Vereinfach gesagt handelt es sich beim Mikrofon um einen Schallwandler. Deine Stimme oder andere Schallwellen, die auf die Membran treffen, erzeugen Schwingungen. Beim üblichen USB Mikrofon handelt es sich um Kondensator. Daher liegen 2 Platten dicht beieinander. Eine davon ist fixiert, während die andere gelockert ist. Gerät nun die eine Platte in Bewegung, verändert sich der Abstand zwischen den beiden Platten, was letztlich für das elektrische, analoge Signal sorgt. Dieses analoge Signal muss nun in digitalisierter Form zum Computer gelangen. Aus diesem Grund befindet sich im USB Mikrofon zusätzlich ein Analog-Digital-Wandler (kurz: A/D-Wandler), der das Signal in eine für Aden Computer verständliche Form wandelt.

Ein USB Mikrofon besteht so gesehen aus zwei Elementen. Dem Mikrofon sowie einem Audio Interface. Das solltest du immer bedenken, wenn du dir ein USB Mikrofon kaufst. Denn in dem Kaufpreis stecken 2 Geräte und je günstiger das Produkt, desto billiger sind die Bauteile.

Die Unterschiede zwischen dynamisch und Kondensator

Die Unterscheidung in Technik und Bauweise lassen wir außen vor. Falls du darüber mehr erfahren möchtest, erfährst du alles Wissenswertes in diesem Beitrag:

Ein großer Unterschied ist die Empfindlichkeit. Die Membran von Kondensatormikrofonen ist federleicht und somit schnell in Schwingung zu versetzten. Dynamische Mikrofon sind wesentlich schwerfälliger und als Ergebnis klingen sie um einiges leiser. Damit das Signal laut genug ist, ist zwingend ein Preamp erforderlich.

Es gibt Ausnahmen wie das Shure SM7B oder das beyerdynamic M 70 Pro X, doch grundsätzlich nutzen Content Creator Großmembran Kondensatormikrofone zum Streaming.

Shure SM7B aks Streaming Mikrofon in Mikrofonhalterung mit Windschutz
Das Shure SM7B ist ein professionelles Streaming Mikrofon

Welche Richtcharakteristik zu brauchst

Die Richtcharakteristik besagt, aus welchen Richtungen das Mikrofon Schall verarbeitet. So nimmt es bei einer Kugel-Charakteristik die Schallwellen aus allen Richtungen gleichweise wahr. Für Streaming Mikrofon ist dies nicht zu empfehlen.

Als Standard hat sich die Niere etabliert. Diese nimmt hauptsächlich aus dem Vordergrund auf. Also von dort, wo du sitzt. Geräusche, die von der Seite kommen sind reduziert während die Töne aus dem Hintergrund noch schwächer wahrnehmbar sind. Die Niere hat weitere Unterformen wie die Superniere oder Hyperniere, welche einen deutlich spitzeren Aufnahmebereich vorweisen. Achte bei deinem neuen Streaming Mikrofon darauf, dass es eine Niere bzw. Superniere ist. Wobei dies wie gesagt der Standard ist und die meisten USB Mikrofone mit dieser Richtcharakteristik ausgestattet sind.

Achte auf den Lieferumfang

In den letzten Monaten sind vermehrt ganze No-Name Mikrofonsets aufgetaucht, die durch einen günstigen Preis glänzen. Lese dir unbedingt die Reviews dazu durch, bevor du blind bestellst. Oftmals handelt es sich um qualitativ sehr schlechtes Zubehör und es stellt mehr eine Belastung als eine Hilfe dar.

Im oberen Abschnitt hast du bereits erfahren, welches Zubehör ein Streaming Mikrofon aus welchem Grund braucht. Kurzgesagt sind Mikrofonhalterung (Gelenkarm oder Tischständer) sowie ein Popschutz Pflicht. Eine Mikrofonspinne ist optional, doch in vielen Fällen sinnvoll.

Achte daher beim Kauf darauf, welches Zubehör dem Streaming Mikrofon beiliegt. Es wäre doch bitter, wenn du endlich dein Paket erhältst und noch ein paar weitere Tage mit warten verbringst, weil dir etwas fehlt.

Teste dein Mikrofon ausführlich

Jeder Aufnahmeraum ist verschieden, wodurch jede Soundumgebung individuell ist. Daher ist es sinnvoll, dein neues Streaming Mikrofon an verschiedenen Positionen im Raum zu testen. Zum Beispiel ist es nicht förderlich, wenn es sich direkt vor einer nackten Wand befindet. Dadurch prallt der Schall direkt zurück und die Aufnahme klingt etwas hohl. Am besten befinden sich im Raum einige Möbelstücke. Zur weiteren Optimierung greifst du auf Absorber oder Diffusor zurück.

Weiterhin kannst du mit dem Abstand herumexperimentieren. Ein Großmembran Kondensatormikrofon ist sehr empfindlich und nimmt deine Stimme auch aus ein paar Metern Entfernung dar. Dabei hörst du einen großen Raumanteil in deiner Stimme. Wenn du hingegen nah rangehst, entsteht der Nahbesprechungseffekt. Damit klingt deine Stimme sehr voluminös und druckvoll. Probiere es aus, um mehr über das Aufnehmen sowie dein Mikrofon zu lernen. Zum Ende entscheidest du dann, wie viel Abstand zwischen dem Streaming Mikrofon und deinem Mund ideal ist.

Die richtigen Effekte für guten Sound (Equalizer & Kompressor)

Zu Beginn ist nicht viel erforderlich, um deine Stimme zu bearbeiten. Damit wir ein paar ungewollte Frequenzen aus der Tonspur entfernen, nutzen wir einen Equalizer. Als erstes solltest du einen sogenannten Low-Cut bei etwa 80 Hz setzen. So schneidest du alle Geräusche unter 80 Hz ab. Die menschliche Stimme beginnt erst bei etwa 100 Hz und alles darunter sind nur Störgeräusche.

Weiterhin schadet es nicht ein paar weitere tiefe Frequenzen rauszunehmen, um den Nahbesprechungseffekt etwas zu mindern. Dabei senkst du mit einem Band (Low-Shelf-Filter) die Frequenzen bei 180-200 Hz um 3-4 dB ab. Ein drittes Band als Bell-Filter mit Q=0,5 nimmt die Trockenheit aus der Stimme und ist bei 350-500 Hz anzusetzen und mit 2-3 dB abzusenken. Um die Sprachverständlichkeit zu verbessern, erhöhst du die Frequenzen um 2 kHz leicht um 1-2 dB,

Wichtig ist, dass jede Einstellung des Equalizers individuell ist und sich nach deiner Stimme, Aufnahme und den Räumlichkeiten richtet. Schau daher ruhig mehrere YouTube-Videos und lerne, wie du den Equalizer selbst einstellst. Die genannten Werte sind lediglich Richtwerte zur Orientierung.

Als zweiter Effekt ist der Einsatz eines Kompressors sinnvoll. Wenn wir reden, tun wir dies unterschiedlich laut. Mal ein paar leise Wörter, dann lachen wir laut auf. Als Zuhörer kann dies auf Dauer äußerst unangenehm sein. Um das zu entgehen, nutzen wir einen Kompressor.

Dabei handelt es sich um einen Effekt, der sozusagen die Lautstärke der kompletten Tonspur anpasst und die lauten Stellen leiser machst. Dadurch bekommst du eine ausgewogenere Aufnahme und kannst diese im Nachhinein die Lautstärke als Ganzes erhören. Somit klingt deine Stimme insgesamt lauter, was Menschen als angenehm empfinden ohne dabei übertrieben laute Passagen zu haben.

Wie du einen Kompressor verwendest, lernst du in einem dieser 3 Videos

Weitere Effekte zur Optimierung

Abhängig von deiner Umgebung macht der Einsatz der Effekte De-Hall (Hallreduzierung) sowie De-Noise (Rauschunterdrückung) durchaus Sinn. Beide Effekte sind vorsichtig anzugehen, da sie recht schnell dem Soundbild mehr schaden als gut tun. Wenn du sie nutzt, dann achte unbedingt auf die richtige Einstellung. Die Effekte greifen auf die komplette Tonspur zu und entfernen Frequenzen, die viel Hall oder Rauschen enthalten. Dabei besteht die Gefahr, dass du zu viel rausschneidest und es sich nicht mehr gut anhört.

Fazit: Ein gutes Streaming Mikrofon unter 100 Euro braucht mehr

Wie du gelesen hast gibt es bei der Auswahl eines Streaming Mikrofon unter 100 Euro einiges zu beachten. Doch neben der Produktqualität ist dein Können entscheidend. Guter Sound entsteht nicht automatisch, sondern ist die Kombination aus gutem Aufnahmegerät, idealen Aufnahmebedingungen sowie der Nachbearbeitung. Lass dich davon nicht entmutigen. Wenn du erstmalig selbst ausprobiert hast, erscheint es gar nicht mehr so kompliziert.

Diese Blogs helfen dir ebenfalls weiter:

Gaming Mikrofon Top 5 Bestseller für PC Blog

Gaming Mikrofone

In diesem Beitrag stellen wir monatlich 5 aktuelle Mikrofon Besteller vor, die sich ideal fürs Gaming und Streaming eignen.

Zum Beitrag
Die 3 Arten der Studio Kopfhörer

Studio Kopfhörer

Gute Studio Kopfhörer dürfen beim Streamen natürlich auch nicht fehlen. Erfahre, welche Kopfhörer sich besonders gut eignen

Zum Beitrag
Mikrofonständer und Mikrofonam für Tische

Tischhalterung

In diesem Beitrag vergleichen wir den Mikrofonarm mit den Tischständern und erklären dir, worauf du beim achten solltest.

Zum Beitrag

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.