Skip to main content

Was taugt ein Grenzflächenmikrofon für unter 40 €? Das DigitalLife ME1 im Test

DigitalLife ME1 Mikrofon Test

Ein USB Grenzflächenmikrofon eignet sich unter anderem hervorragend für Konferenzen und verspricht eine klare Verbesserung gegenüber Headsets. Doch nicht jeder möchte tief in die Tasche greifen, um die Aufnahmequalität zu optimieren. Das DigitalLife ME1 ist ein neues USB-c Grenzflächenmikrofon für genau diesen Zweck und passt in jedes Budget. Im DigitalLife ME1 Test schauen wir, was das Mikrofon taugt!

Auf einen Blick

  • USB Grenzflächenmikrofon für Konferenz
  • Großer Aufnahmebereich mit 3 Meter Umkreis
  • Klare Verarbeitung der Stimme
  • Kopfhöreranschluss für Monitoring & Wiedergabe vom PC
  • Zum Hersteller: www.digitallife.shop
  • Support-Adresse: [email protected]
DigitalLife ME1

29,99 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details Bestellen*

Lieferumfang

Das DigitalLife ME1 kommt in einer kleinen Packung daher und wiegt überraschend schwer. Das stimmt gleich positiv und man bekommt den Eindruck, ein gutes Mikrofon in der Hand zu halten. In der Verpackung befinden sich 2 Pappkartons. In einem liegt das USB auf USB-c Kabel mit einer Länge von 1 Meter. Dieses ist mit einer flexiblen Umhüllung geschützt und verspricht auf den ersten Blick eine hohe Langlebigkeit ohne Kabelbruch. In dem zweiten Karton befindet sich das ME1 Mikrofon.

DigitalLife ME1 Test USB Grenzflächenmikrofon

Design

Das ME1 Mikrofon ist klein, kompakt und in einem ansprechend modernen Design gehalten. Die Verarbeitung ist sauber, ohne scharfen Kanten und wirkt hochwertig und aufgrund der ca. 200 Gramm liegt es gut in der Hand. Es fühlt sich etwas schwer an, was bei Technik jedoch ein gutes Zeichen ist. Den günstigen Preis sieht man es jedenfalls nicht an. Das Gehäuse ist aus Zink gefertigt und wirkt robust.

Auf der Unterseite befinden sich 3 Gummistreifen, die ein Verrutschen auf dem Tisch verhindern. Der USB-c Anschluss liegt auf der Vorderseite, während du auf der Rückseite einen Kopfhörer anschließt. Dieser Aspekt ist besonders für Meetings praktisch, doch eignet sich auch fürs Monitoring bei Aufnahmen von Voice-Over oder Podcast Aufnahmen.

DigitalLife ME1 Unterseite Mikrofon

An der Vorderseite befindet sich der USB-c Anschluss. Das Kabel sitzt fest, auch wenn man es leicht zum Wackeln bringen kann. Dennoch hält es sicher und es ist nicht davon auszugehen, dass sich das Kabel schnell löst. Dank der USB-c Schnittstelle ist auch die Suche nach der richtigen Seite hinfällig.

Von oben betrachtet springen die 2 Symbole direkt ins Auge. Per Touch-Bediendung schaltest du das Mikrofon sowie den Ton bequem ein- und aus. Zwischen den beiden Feldern ist ein Drehregler, der die Lautstärke des Mikrofons regelt.

Technik

Beim DigitalLife ME1 handelt es sich um ein direktionales Grenzflächenmikrofon. Daher arbeitet es mit einer Kugel-Richtcharakteristik, was bedeutet, dass es Schallwellen gleichmäßig aus allen Richtungen aufnimmt. Bei einem Meeting können die Teilnehmer somit in einem Kreis um das ME1 sitzen und das Mikrofon besprechen. Dabei fängt das DigitalLife ME1 Schallwellen aus einem 3 Meter Umkreis auf.

Der Frequenzbereich ist mit 20 – 20.000 Hz angegeben, was dem Standard entspricht. Im DigitalLife ME1 ist ein Audio Interface verbaut, welches eine Sample Rate von 44,1/48 kHz bei 16 bit bietet. Damit entspricht auch dieser Wert der professionellen Norm.

Dank Plug & Play ist das DigitalLife ME1 ohne Treiber nutzbar. Dazu schließt du das Mikrofon mit dem USB-c Anschluss an ein PC oder Laptop und die Aufnahme kann starten. Die Speisung erfolgt über den USB-Anschluss und es bedarf keinem weiteren Kabel.

Der DigitalLife ME1 Test in der Praxis

Im Praxistest hat das DigitalLife ME1 zuverlässig gearbeitet. Es wurde in einem üblichen Meeting-Raum platziert und aus verschiedenen Richtung sowie unterschiedlicher Reichweite getestet. Dabei ist die gute Verständlichkeit der Stimme positiv aufgefallen.

DigitalLife ME1 Testbericht

Der Aufnahmebereich ist mit 3 Metern angeben, was sich im Test bestätigt hat. Bewegt sich die sprechende Person vom Mikrofon weg, erhöht sich zwar der Raumanteil in der Stimme, doch das Gesagte ist weiterhin klar verständlich.

Mit dem Regler lässt sich die Aufnahmestärke des Mikrofons regulieren und jeder Situation anpassen. Besonders praktisch sind die beiden Touch-Elemente. So schaltest du das Mikrofon bzw. die Kopfhörer bei Bedarf schnell stumm. Im Test hat dies zuversichtlich geklappt und die blau bzw. rote LED zeigt jederzeit den „Zustand“ an.

Störgeräusche (wie das Berührungen des Tisches oder auch ein Abstellen des Glases) sind wahrnehmbar, doch stören nicht. Aufgrund der Funktionsweise eines Grenzflächenmikrofons stellen Rückkopplungen keine Probleme dar. Schließlich befindet sich das ME1 an einer Grenzfläche (Tisch, Boden oder Wand) und verarbeitet die Schallwellen, ohne dass sie von der Wand zurückprallen.

DigitalLife ME1 mit Kopfhörern

Das intern verbaute Audio Interface lässt sich für die Wiedergabe sowie zum Monitoring nutzen. Dabei stellst du die Lautstärke direkt am PC bzw. Laptop ein. Die Qualität reicht für Gespräche vollkommen aus. Bei der Wiedergabe von Musik ist schnell die Grenze erreicht. Dies sei nur am Rande vermerkt und fließt nicht mit in die Bewertung ein. Schließlich ist das ME1 vor allem für Konferenzen gedacht und hier liefert es einen guten Job.

DigitalLife ME1

29,99 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details Bestellen*

Fazit

Wer ein günstiges Konferenzmikrofon für den gelegentlichen Einsatz sucht, ist mit dem DigitalLife ME1 gut beraten. Es lässt sich leicht bedienen, ist schnell einsatzbereit und dank der kompakten Größe findet es in jeder (Hosen-)Tasche Platz. Die Stimme wird klar und zuverlässig aufgenommen und auch Bewegungen stellen während des Gespräches kein Problem dar. Abstriche macht es dagegen bei der Wiedergabe von Soundquellen. Für die Ausgabe von Gesprächen reicht dennoch vollkommen aus. Insgesamt bietet das DigitalLife ME1 ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Bist du jedoch auf der Suche nach einem Konferenzmikrofon für den regelmäßigen Einsatz, solltest du lieber ein paar Scheine mehr auf den Tisch legen.


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Jack L 24. Dezember 2021 um 06:24

Es müssen dann noch Kopfhörer angeschlossen werden?

Antworten

Kevin 24. Dezember 2021 um 18:05

Hallo Jack,
richtig, das ME1 verfügt über keinen integrierten Lautsprecher. Stattdessen hat es einen Anschluss für Kopfhörer.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.